Tibor Szolnoki

Tibor Szolnoki

Der Schauspieler und Buffotenor Tibor Szolnoki wurde in Budapest geboren und besuchte die Theater und Film Akademie, wo er seine Ausbildung zum Musical- und Operettensänger erhielt. Schon kurz nach dem Ende seines Studiums engagierte ihn das Budapest Rock Theater für eine Produktion von Webbers EVITA, gefolgt von weiteren Verpflichtungen an diesem Haus.

Seit 1985 ist Szolnoki Mitglied der Ungarischen Staatsoperette in Budapest und gastierte in zahlreichen Städten im In- und Ausland. Große Erfolge konnte er unter anderem in der Alten Oper Frankfurt (Orlofsky in DIE FLEDERMAUS), in Bad Ischl (GRÄFIN MARIZA und DER ZAREWTISCH), Bad Hall (VIKTORIA UND IHR HUSAR), Baden bei Wien (DIE ROSE VON ISTANBUL), am Deutschen Theater in München, an der Wiener Volksoper sowie an der Oper Graz (DIE CSARDASFÜRSTIN) feiern.

Gemeinsam mit dem SWR-Rundfunkorchester hat Tibor Szolnoki zahlreiche Konzerte gestaltet, darunter 1996 beim Bodensee-Festival und 2006 in der Alten Oper Frankfurt unter der Leitung von Peter Falk. In einer Reihe von Gala-Konzerten ist der Künstler im deutschen Fernsehen aufgetreten, unter anderem 1998 bei der "Sommernacht der großen Melodien" in Bad Ems. In Rüsselsheim und Darmstadt war er 2007 zusammen mit der Thüringen Philharmonie Gotha-Suhl in einer Kálmán-Gala zu erleben.

Tibor Szolnokis Repertoire reicht von Freddy (MY FAIR LADY) und Tony (WEST SIDE STORY) über Magaldi (EVITA) und Engineer (MISS SAIGON) bis zu den Buffo-Partien in populären Operetten von Emmerich Kálmán, Franz Lehár und Paul Abraham. Seit 1992 produziert er auch eigene Operettenaufführungen in deutscher Sprache, die nicht nur an seinem Stammhaus, dem Müvész-Theater in Budapest, sondern auch bei zahlreichen Auslandsgastspielen in Europa und im Fernen Osten mit Begeisterung aufgenommen werden.

© by Zagovec Konzerte