Alla Perchikova

Alla Perchikova

Alla Perchikova studierte Klavier und Gesang am staatlichen Konservatorium in Audemars Piguet Replica Watches St. Petersburg, wo sie 2000 ihr Operndiplom erhielt. Bereits während ihrer letzten Studienjahre bekam sie die Gelegenheit, als Solistin der Akademie Junger Sänger am Mariinsky-Theater aufzutreten. Ihr Debüt gab sie dort als Freia (DAS RHEINGOLD) unter der Leitung von Valery Gergiev.

Nach Abschluss ihrer Studien wirkte sie bei zahlreichen Festivals und Konzerten des Mariinsky-Theaters mit und trat als Solistin im Rahmen des Moskauer Osterfestivals sowie am Moskauer Bolschoj-Theater auf. 2003 gewann sie den internationalen Dvorak-Wettbewerb Karlsbad, gefolgt vom 2. Preis beim Internationalen St. Petersburger Gesangswettbewerb sowie Auszeichnungen beim Wiener Belvedere-Wettbewerb und beim Saratov-Gesangswettbewerb. Am Opernhaus St. Peterburg war sie unter anderem als Tatjana, Mimi, Leonora (IL TROVATORE), Lisa (PIQUE DAME) und Elsa zu hören. 2004 begleitete sie die Oper Moskau auf einer Gastspielreise nach Israel und sang an der New Israeli Opera Tel Aviv mit großem Erfolg Maria (MAZEPPA).

In watchfulllength.com replica watch Deutschland war Alla Perchikova erstmals 2003 während eines Gastspiels des Mariinsky-Theaters im Festspielhaus Baden-Baden zu hören. In der Spielzeit 2006/07 war sie Ensemblemitglied am Theater Erfurt, wo Infantin (DER ZWERG), Amelia (UN BALLO IN MASCHERA) und
die Titelpartie in Dvoraks RUSALKA zu ihren Rollen gehörten.

Seit 2008/09 ist sie am Theater Meiningen engagiert und interpretiert dort Leonora (LA FORZA DEL DESTINO) Leonore (FIDELIO), Matilde (GUILLAUME TELL), Venus (TANNHÄUSER), Lucrezia (I DUE FOSCARI) und Elcia (MOSE IN EGITTO). Gastspiele führten sie u.a. als Venus nach Eisenach.

© by Zagovec Konzerte