Olena  Androsiuk

Olena Androsiuk

Die Sopranistin Olena Androsiuk wurde in der Ukraine geboren und studierte zunächst an der Musik Akademie in Lviv (Lemberg), später an der Arrigo-Boito-Musik-Akademie im italienischen Parma. Ihren Master-Abschluss erhielt sie an der Staatlichen Musikakademie in Krakau / Polen. Die junge Sängerin hat mit vielen arrivierten Sängerpersönlichkeiten bei Meisterkursen zusammengearbeitet, unter anderen mit Francisco Araiza, Mirella Freni, Richard Karczykowski und mit Eva Randova.
Sie erhielt in Polen, in der Ukraine, in der Schweiz und in Deutschland zahlreiche Wettbewerbspreise, so auch beim Gesangswettbewerb Jan Kiepura in Polen, beim Richard-Wagner-Verband in Bayreuth und sie gewann den Großen Preis beim Wettbewerb für junge Talente in Krakau.
In Krakau hat sie auch am dortigen Opernhaus einige Opernpartien gesungen, die Zweite Dame in der „Zauberflöte“, die „Rodelinda“ von Georg Friedrich Händel und ein Gala-Konzert mit dem bekannten polnischen Tenor Wieslav Ochmann („Wieslav Ochmann and friends“). Olena Androsiuk singt derzeit vor allem das dramatische Sopranfach, zu ihren favorisierten Partien gehört die Titelrolle in Puccinis „Tosca“, die Helena in Boitos „Mefistofele“, die Zemfira in Rachmaninoffs „Aleko“ und die Gräfin in Mozarts „Figaros Hochzeit“.

© by Zagovec Konzerte